Geschichte

Gegründet wurde die DWG am 06. Mai 1898. So lange gibt es unser Unternehmen bereits. Seine Gründung war die Folge einer enormen Wohnungsnot. Noch im Jahr 1882 hatte Düsseldorf gerade 100.000 Einwohner. Doch um 1900 waren es bereits 213.000. Statt auf Aktivitäten des Staates zu warten, setzten die Gründer daher auf Selbsthilfe. Das Ziel: eigenes Kapital aufzubauen für den Bau von erschwinglichem Wohnraum. Die Geburtsstunde der Genossenschaft.

 

Und die Not hielt an. Denn Wohnungsknappheit gab es auch in der Folge des ersten und natürlich erst recht in der Folge des zweiten Weltkriegs. In Düsseldorf wurden damals 92.000 von 176.000 Wohnungen zerstört. Der Wiederaufbau dauerte Jahre und Jahrzehnte. Die DWG hat ihn mitgestaltet.

 

Vom Helfer in der Not hat sich die Genossenschaft inzwischen weiterentwickelt zu einem modernen Unternehmen. Aber zu einem, das sich seiner Wurzeln sicher ist. Deshalb geht es auch heute noch darum, möglichst viele Menschen bei der Suche nach guten und erschwinglichen Wohnungen zu unterstützen. 383 Mitglieder hatte die DWG ein Jahr nach ihrer Gründung. Über 10.000 sind es heute.